Lesotho: Auf über 3.000 Metern durch das „Königreich im Himmel“.

Wir besuchen das kleine Königreich Lesotho, das mitten in Südafrika liegt. Wobei es eher thront als liegt, denn schon der tiefste Punkt des Landes misst 1.400 Höhenmeter. Hat uns Südafrika kühl-distanziert und europäisch empfangen, so begrüßt uns Lesotho mit echtem Afrika-Flair. Herzlich lachende Menschen winken uns zu, wir sehen aber auch leider viel Armut. Außerdem trägt die Bevölkerung, wie beinahe das gesamte südliche Afrika, eine schwere Bürde: jeder Vierte ist HIV-positiv oder leidet bereits an AIDS. Dennoch ist die Landschaft wunderschön, das karge Braun der Berge steht in Kontrast zu lieblichen Bergdörfern und rosa blühenden Bäumen. Auf Pässen schrauben wir uns auf über 3.300 Meter hinauf. Hier oben sind die Menschen traditionell in Decken gehüllt und reiten auf ihren Ponys an den steilen Berghängen entlang. Wir trauen unseren Augen kaum, als hinter einer der steilen Kurven plötzlich ein Skilift auftaucht 😀 Dann sehen wir auch die Reste einer Skipiste und das Afri Ski Resort breitet sich vor uns aus. Wir hätten in Lesotho mit vielem gerechnet, aber nicht mit einem Berg-Resort auf europäischem Niveau. Okay, die Piste ist kurz und flach. Aber es gibt einen Doppelmayr-Lift, Pistenbullys, einen Burton Funpark, eine Skischule und was sonst noch so dazu gehört. Im Sommer kann man den Lift zum Downhillen nutzen. Nach einer kleinen Schneeballschlacht und einer heißen Schokolade fahren wir begeistert weiter zum höchsten Pub Afrikas. Doch das eigentliche Highlight wartet noch auf uns. Nach einer kalten und windigen Nacht in einer rustikalen Hütte geht es über den steilen Sanipass offroad hinunter nach Südafrika. Lesotho verabschiedet sich mit seiner schönsten Seite von uns, die hunderte Meter steil abfallenden Felswände der Drakensberge. Zurecht trägt dieses Land den Beinamen „Kingdom in the Sky“. Es hat uns als Allgäuer Bergkinder super gut gefallen!

Und jetzt die Bilder.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.